Persischer Reis mit Berberitzen

 In Länderküche, Levante Küche, oriantalische Küche, Rezepte, Rezepte für Beilagen, Rezepte für Hauptspeisen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Der säuerliche Geschmack der Berberitzen verleiht diesem persischem Reisgericht zusammen mit der Orangenschale eine ganz besondere Note.

Vorbereitung

10 Minuten

Kochzeit

35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Preis

mittel

Zutaten

Für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 
2 EL Ghee oder Butterschmalz
  • Abrieb von 1 Bio-Orange
  • 2 Kardamomkapseln
  • 3–4 Gewürznelken
  • 300 g Langkornreis
  • Salz
  • 75 g Pistazienkerne
  • 75 g getrocknete Berberitzen

  • 1–2 TL Orangenblütenwasser
  • 1–2 TL Rosenblütenwasser
  • Pfeffer

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Ghee in einem Topf zerlassen, Zwiebel darin glasig dünsten. Orangenschale mit Kardamom und Nelken kurz mit andünsten. Den Reis untermengen und mit ca. 600 ml Wasser bedecken. Salzen und zugedeckt ca. 25 Minuten gar köcheln lassen. Nach Bedarf Wasser ergänzen. Die Flüssigkeit sollte am Garende jedoch vollständig aufgesogen worden sein.

2. Inzwischen Pistazien stifteln und Berberitzen fein hacken. Beides während der letzten ca. 5 Minuten Garzeit mit Orangen- und Rosenblütenwasser mit zum Reis geben. Vorm Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen