Pizzateig mit Tomaten-Sugo – Grundrezept zum individuellen Belegen

 In italienische Küche, italienische Küche, Rezepte, Rezepte für Hauptspeisen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Pizza lässt sich ganz einfach zuhause machen. Wir zeigen, wie der Teig und die Sauce gemacht werden. Anschließend kann die Pizza ganz nach belieben belegt werden.

Vorbereitung

30 Minuten ohne Gehzeit

Kochzeit

15 Minuten

Schwierigkeit

Leicht

Preis

Mittel

Zutaten

Für 3 Pizzen

Grundrezept Pizzateig

  • 15 g frische Hefe
  • 500 g Mehl
  • 10 g Salz
  • 50 g Olivenöl

Tomaten-Sugo

Zubereitung

  1. Hefe mit den Fingern ins Mehl reiben. Salz, Olivenöl und 320 g Wasser zugeben, alles gründlich zum Hefeteig verkneten. Teig abgedeckt mind. 1 Std. oder über Nacht (dann im Kühlschrank) gehen lassen.

 

  1. Tomaten mit Pizza Kräutermischung verrühren. Backofen am besten mit Pizzastein auf 250° C vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 3 gleich große Stücke teilen. Diese zu Bällchen formen und 10 Minuten abgedeckt gehen lassen. Dann die Teigbällchen mithilfe der Handballen rund zu Pizzen strecken, bis sie einen Ø von ca. 20–22 cm haben. Jeweils auf 1 Backpapier legen. Auf den Böden den Tomaten-Sugo verstreichen. Dann die Pizzen nach Belieben belegen.

 

  1. Pizzen bei 240° C nacheinander auf dem Pizzastein in ca. 10–12 Minuten goldbraun und knusprig backen.

 

Tipp: Wenn Sie keinen Pizzastein haben, können Sie alternativ ein umgedrehtes Backblech mit vorheizen und die Pizza darauf backen.

 

Tipp: Werden Sie beim Belegen Ihrer Pizza kreativ! Wie wäre es mit leckeren Garnelen und roten Zwiebeln oder zusätzlich zu Salami und Kochschinken mit gebratenem Speck? Für die Veggie-Lover empfehlen wir eine Mischung aus bunter Paprika, Champignons und Oliven.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen