Amerikanische Küche

Was ist amerikanische Küche? | amerikanische Rezepte | amerikanische Spezialitäten | amerikanische Gewürze

Würziger Jambalaya Eintopf und feurige Salsa – die amerikanische Küche hat so einiges zu bieten, vor allen eine riesige Vielfalt an regionalen Spezialitäten. Durch die multikulturellen Einflüsse aus aller Welt entstand eine einmalig abwechslungsreiche Küche, die man unbedingt mal probiert haben muss.

Was ist amerikanische Küche?

Die Küche der Vereinigten Staaten vereint viele verschiedene Ess-Kulturen: Über die Jahrhunderte brachten Einwanderer ihre heimischen Spezialitäten in die amerikanische Kulinarik mit ein und prägen sie bis heute. So wird von Region zu Region sehr unterschiedlich gekocht: im Norden eher bodenständig britisch mit Baked Beans und Apple Pie und im Süden eher französisch-karibisch und feurig mexikanisch mit Jambalaya-Eintöpfen und Tacos.

Die Cajun Küche
Die Südstaatenküche ist sehr von der französischen und kreolischen Küche geprägt. Besonders in Lousiana sind würzige Eintöpfe mit Fleisch, Meeresfrüchten und Gemüse beliebt. Dazu gibt es Reis oder Maisbrot. Die bekanntesten Gerichte sind u.a. Jambalaya, Gumbo und Jerk Chicken.

Soulfood aus den Südstaaten
Die Südstaaten Küche bringt unter afrikanischen Einflüssen ein köstliches Soulfood hervor. Hier wird mit viel Liebe und sehr deftig gekocht. Es wird nicht an Fett, Zucker und Gewürzen gespart. Besonders gern werden Zimt, Nelken und Cayennepfeffer verwendet. Typische Zutaten sind u.a. Okraschoten, Auberginen und Erdnüsse und vor allem Fleisch. Typisches Soulfood sind Chicken Wings und Spareribs.

Die Tex Mex Küche
In Amerika liebt man die feurige, mexikanische Küche. Die Highlights der Tex Mex Küche sind Tacos, Burritos und Nachos mit Salsa. Klassische Zutaten sind u.a. Chilis, Tomaten und Bohnen.

Amerikanische Rezepte

Neben den unterschiedlichen regionalen Spezialitäten aus der Cajun oder Tex Mex Küche gibt es auch klassische, amerikanische Gerichte, die sich im ganzen Land großer Beliebtheit erfreuen wie zum Beispiel Burger, Hot Dogs, Spareribs, Chicken Wings, Baked Beans und Apple Pie.

Die ursprüngliche Küche der Vereinigten Staaten ist allerdings die der indianischen Ureinwohner. Daher werden auch heute noch vor allem heimisches Gemüse wie Kürbis, Kartoffeln, Bohnen sowie Mais und vor allem Fleisch zum Kochen verwendet. So gibt es zu Thangsgiving fast überall im Land Truthahn mit Kartoffeln, Kürbis, Mais und Cranberries.

Amerikanische Spezialitäten

Jambalaya, Gumbo oder Tacos – Die amerikanische Küche ist so facettenreich, dass es einiges zu entdecken gibt. Wir haben für euch einige leckere Beispiele, die Lust auf mehr machen.

Jambalaya
Der Klassiker aus der Cajun Küche ist ein würziger Eintopf aus Reis, Paprika, Zwiebeln, Staudensellerie, Meeresfrüchten und Fleisch. Man sagt, das Gericht wurde ursprünglich vom spanischen Reisgericht Paella abgeleitet, das die Spanier zur Zeit der spanischen Herrschaft in New Orleans nach Amerika brachten. Beeinflusst von der afrikanischen und französischen Esskultur der entstand daraus das heutige Jambalaya.

Gumbo Eintopf
Gumbo ist ein würziges Eintopfgericht aus den Südstaaten. Typisch für den Eintopf ist die dunkle, sämige Mehlschwitze – die sogenannte Roux. Außerdem sind Meeresfrüchte, Hühnchen, Paprika, Zwiebeln, Staudensellerie und oft auch Okraschoten enthalten.

Salsa
Die feurige mexikanische Soße ist der Dipp-Klassiker zu Nachos & Co, schmeckt aber auch hervorragend zu Hühnchen, Wraps und Tacos. Zubereitet wird die Salsa u.a. aus frischen Tomaten, Chilis, Zwiebeln und Knoblauch. Salsa ist das spanische Wort für Soße.

Tacos
Tacos sind gefüllte Tortillafladen aus Weizen oder Mais. Die Füllung variiert, besteht aber klassisch aus Hack, Tomaten, Zwiebeln und Käse. Dazu wird eine feurige Salsa Soße gereicht.

 

Amerikanische Gewürze

So vielfältig wie die amerikanische Küche ist, so vielfältig sind auch ihre Gewürze. Von der Cajun Gewürzmischung bis zur feurigen Roten Chili Chipotle Jalapeno hat die amerikanische Küche sehr viel zu bieten.