Rührei

 In Rezepte, Rezepte für Beilagen, Rezepte für Vorspeisen
Bewertung: 1.9/5.. Aus 15 Stimmen.
Bitte warten...

Rührei kann ganz klassisch, aber auch in vielen Variationen zubereitet werden. Wie einfach herrlich cremig-fluffiges Rührei zubereitet werden kann und wie dieses noch verfeinert werden kann verraten wir in diesem Rezept.

Vorbereitung

5 Minuten

Kochzeit

15

Schwierigkeit

Einfach

Preis

Preiswert

Zutaten

Für 4 Personen

Zubereitung

1. Eier und Milch mit einem Schneebesen oder einer Gabel gründlich verquirlen. Mit Rührei Gewürz nach Geschmack würzen. Einen Schuss Mineralwasser zugeben, das macht das Rührei später schön fluffig.

 

2. Das Fett in einer Pfanne erhitzen. Eier zugeben und bei kleiner Hitze in wenigen Minuten unter Rühren stocken lassen. So bleibt die Masse feucht und trocknet nicht aus. Mögen Sie das Rührei lieber trocken, lassen Sie es noch etwas länger in der Pfanne. Nach Geschmack mit gemörserten Rosa Beeren bestreut servieren

 

 

3. Varianten: Das Rührei kann nach Belieben mit Gemüse (Pilze, Zucchini, Tomaten, Paprika), gehackten Kräutern oder geriebenem Käse verfeinert werden. Gemüse wird dafür erst in der Pfanne angebraten, bevor das Rührei hinzukommt, dann stockt alles gemeinsam. Kräuter gibt man mit der Eimasse zusammen in die Pfanne und Käse wird erst relativ zum Schluss über das Rührei gegeben, da er nur anschmelzen soll.

 

 

Tipp: Die Milch dient dazu, dass Rührei cremiger zu machen. Man kann aber auch Crème fraîche, Sahne oder Mayonnaise verwenden. Oftmals reichen dann 1–2 EL davon aus. Die Eiermasse ist dadurch etwas gehaltvoller, aber umso cremiger.

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 2 Kommentaren
  • Astrid

    Kommt da ein ganzer Eßlöffel rosa Pfeffer ran? Er ist ja nicht scharf, aber ist das nicht ein bisschen viel? Ich weiß, ich kann es nach meinem Geschmack verändern, aber es würde mich trotzdem interessieren.

Pingbacks / Trackbacks

Einen Kommentar hinterlassen