Selbstgemachte BBQ-Sauce

 In italienische Küche, Länderküche, Rezepte, Rezepte für Beilagen, Rezepte zum Grillen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Eine richtig gute Barbecuesoße darf auf keiner guten Grillparty fehlen! Hier verraten wir euch, wie ihr sie selber macht und so für jede Menge „Ohhhs“ und „Mmhhhs“ beim nächsten Barbecue sorgt.

Vorbereitung

30 Minuten

Kochzeit

10 Minuten

Schwierigkeit

Leicht

Preis

Preiswert

Zutaten

Für 4 Personen

  • 2 EL Jalapeños
  • 200 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchknolle
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 80 g Muscovado-Zucker
  • 30 ml rauchiger Whisky
    2 EL BBQ Saucen Gewürz
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 80 ml Worcestershiresauce
  • 80 ml Essig
  • 200 ml Johannisbeersaft
  • 200 g Tomatenketchup
  • 1 Tl Senfpulver
  • 75 ml Sojasauce

Zubereitung

Jalapeños putzen, waschen, fein hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Alles in einem Topf im Öl glasig dünsten. Tomatenmark zugeben und unter Rühren anschwitzen. Zucker zugeben und darin schmelzen lassen. Mit Whisky ablöschen. Restliche Zutaten zugeben und offen bei mittlerer Hitze ca. 45–60 Minuten einköcheln lassen.

Sauce in ein sterilisiertes Twist-off-Glas (ca.500 ml Inhalt) füllen und vollständig abkühlen lassen.

 

Tipp: Sauce hält sich im Kühlschrank mindestens 2 Monate.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen