Granola-Kokos-Dessert

 In Rezepte, Rezepte für Desserts
Bewertung: 2.0/5.. Aus 1 Stimme.
Bitte warten...

Knuspriges selbstgemachtes Granola wechselt sich ab mit Schichten von cremigem Kokos-Joghurt und leckeren Kakao-Nibs – so entsteht blitzschnell ein leckeres und simples veganes Dessert.

Vorbereitung

30 Minuten

Kochzeit

15 Minuten

Schwierigkeit

Einfach

Preis

Preiswert

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 300 g Haferflocken
  • 150 g Nüsse oder Mandeln
  • 50 g Kerne und Samen
  • 80 ml Agavendicksaft
  • 25 ml Kokosöl
  • 2 EL Porridge Gewürz
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Kokos Natur (Joghurtalternative)
  • 4 EL Kakao-Nibs
  • 4 EL grob gehackte vegane Schokolade
  • 4 Kugeln veganes Eis (z. B. Kokos oder Vanille)

Zubereitung

  1. Haferflocken, Nüsse, Mandeln, Kerne und Samen mischen. Agavendicksaft, Kokosöl, Porridge Gewürz sowie Salz verrühren und gründlich unter den Haferflocken-Mix mengen, sodass alles gründlich miteinander vermischt ist. Dann gleichmäßig auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Im 180° C heißen Backofen bei Umluft in 20–30 Minuten nach Sicht leicht gebräunt backen. Dabei den Haferflocken-Mix mind. einmal wenden. Anschließend auf dem Backblech abkühlen und aushärten lassen, auch hierbei noch mal wenden.

 

  1. Für das Dessert je etwas Granola, Kokos Natur und Kakao-Nibs in 4 Dessertgläser schichten. Desserts mit etwas Granola (restliches Granola anderweitig verwenden),
    1 Kugel Eis und gehackter Schokolade toppen.

 

Tipp: Nach Sicht backen heißt: öfter zwischendurch mal in den Ofen schauen, da es je nach Nusssorte und Backofen auch mal schneller gehen kann.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen