Veganer Falafel-Burger

 In deutsche Küche, Rezepte, Rezepte für Hauptspeisen
Noch keine Bewertung.
Bitte warten...

Vegane Burger ganz fix gemacht – mit saftigen Falafel als Patty. Super lecker und ganz einfach selbstgemacht!

Vorbereitung

15 Minuten

Kochzeit

15 Minuten

Schwierigkeit

Einfach

Preis

Preiswert

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 200 g TK-Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Stiele Minze
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Falafel Gewürz
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 große Tomaten
  • 250 g vegane Mayonnaise
  • 1 TL Limettensaft
  • 4 Burger-Brötchen mit Körnern
  • 4 Salatblätter
  • Kresse zum Garnieren

Zubereitung

  1. Kichererbsen in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. Erbsen auftauen lassen. Zwiebel, Knoblauch schälen und fein hacken. Minzblätter abzupfen und fein hacken. Vorbereitete Zutaten zur homogenen Masse pürieren. Paniermehl und Stärke einarbeiten, alles mit Falafel Gewürz und Salz abschmecken. 4 Pattys formen, diese in 1 EL heißem Öl rundum anbraten.

 

  1. Inzwischen Gemüse waschen, putzen. Zucchini in sehr dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne in 1 EL Öl von beiden Seiten anbraten. Tomaten in Scheiben schneiden. Mayonnaise mit Limettensaft verrühren.

 

  1. Brötchen nach Belieben auf den Schnittflächen anrösten. Alle Schnittflächen dünn mit Mayonnaise bestreichen. Dann auf die unteren Hälften je 1 Salatblatt, Tomatenscheiben und 1 Falafel-Patty auflegen. Mit Mayonnaise, Zucchinischeiben und etwas Kresse abschließen. Die oberen Hälften der Brötchen aufsetzen. Burger nach Belieben mit Spießen fixieren.
Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen