Jakobsmuscheln mit Sumach und Chili-Mayonnaise

 In Länderküche, Levante Küche, oriantalische Küche, Rezepte, Rezepte für Hauptspeisen, Rezepte für Vorspeisen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Das in Arabien beliebte Gewürz Sumach verleiht den knusprig gebackenen Jakobsmuscheln durch seinen fruchtig-säuerlichen Geschmack das besondere Extra – herrlich dazu: ein cremiger Dip aus Mayo und Chili.

Vorbereitung

15 Minuten

Kochzeit

25 Minuten

Schwierigkeit

mittel

Preis

mittel

Zutaten

Für 4 Personen

  • 1 frisches Eigelb
  • 1 TL Senf
  • 90 ml Sonnenblumenöl
  • 10 ml Sesamöl
  • 1 TL Crème fraîche
  • 1 TL Chilipaste
  • Salz, Pfeffer
  • 12 küchenfertige frische Jakobsmuscheln
  • 2 Eier
  • 2 TL Sumach
  • 5–6 EL Mehl
  • 100 g Panko (jap. Weißbrotbrösel; Asialaden)
  • 1 l Sonnenblumenöl zum Frittieren

Zubereitung

1. Für die Mayo Eigelb und Senf mit dem Schneebesen verrühren. Weiterrühren und 90 ml Sonnenblumenöl erst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl zugießen. So lange rühren, bis die Konsistenz cremig ist. Dann Sesamöl, Crème fraîche und Chilipaste einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen

2. Jakobsmuscheln waschen und trocken tupfen. Eier verquirlen. Muscheln mit Salz, Pfeffer und Sumach würzen. Erst in Mehl wenden, dann durch die Eier ziehen und zuletzt in den Pankobröseln wenden. Inzwischen das Frittieröl in einem weiten Topf auf ca. 180° C erhitzen. Jakobsmuscheln darin ca. 2 Minuten knusprig backen. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und mit der Mayo servieren.

 

Tipp: Das Frittierfett ist heiß genug, wenn Sie einen Holzlöffelstiel ins heiße Fett halten und an ihm Luftbläschen hochsteigen.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen