Teebeutel-Kekse

 In deutsche Küche, Rezepte, Rezepte für Gebäck
Noch keine Bewertung.
Bitte warten...

Das Wetter kann einem ganz schön auf den Keks gehen! Da hilft nur noch heißer Tee und was zu Naschen. Warum also nicht beides kombinieren? Unsere Teebeutel-Kekse bringen Freude in die kalte Jahreszeit und passen wunderbar zu jedem Heißgetränk.

Vorbereitung

50 Minuten

Kochzeit

8 Minuten

Schwierigkeit

Mittel

Preis

Preiswert

Zutaten

Für etwa 40 Kekse

Für den Teig

Zum Verzieren

  • 100g Vollmilchschokolade

Zubereitung

  1. Butter cremig aufschlagen, nach und nach den Zucker und das Ei unterrühren. Mehl, Salz und grob gemörserten Tee zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig kneten. Teig zur Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit aus Pappe eine Teebeutel-Schablone zuschneiden.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, mit einem kleinen Messer die Teebeutel ausschneiden und je ein kleines Loch durchstechen, um die Teebeutel mit einem Band versehen zu können. Bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 10-15 Minuten goldbraun backen.
  3. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Kekse zur Hälfte in die Glasur tauchen. Schokolade fest werden lassen und jeden Keks mit einem Teebeutel-Band versehen.
Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen