Was ist Geräuchertes Paprikapulver?

 In
Noch keine Bewertung.
Bitte warten...

Sein Name ist Programm: Die süßlichen und leicht scharfen Nuancen der Paprikaschoten vereinen sich mit einem besonderen Raucharoma, das dem Geräucherten Paprikapulver seinen herrlich intensiven Geschmack verleiht. Unser Geräuchertes Paprikapulver stammt aus Spanien. Das Gewürz wird hier schon seit Jahrhunderten in La Vera in der westspanischen Provinz Extremadura hergestellt. Durch einen aufwendigen Trocknungsprozess über Eichenholz erhält das Pulver sein edles Aroma, das z.B. in der Wurstspezialität Chorizo für den unverwechselbaren Geschmack sorgt.

Wie wird Geräuchertes Paprikapulver hergestellt?

Das Besondere an diesem Gewürz ist sein feines Raucharoma. Denn im Gegensatz zu anderem Paprikapulver, das durch einfache Trocknung der Schoten entsteht, werden hier die roten Paprikaschoten über einen längeren Zeitraum über Eichenholz geräuchert und dabei mehrfach gewendet. Dadurch trocknen die Schoten gleichmäßig und nehmen das feine Raucharoma des Holzes an. Nachdem die Paprikaschoten fertig getrocknet sind, werden diese mehrfach fein gemahlen.

Wie schmeckt Geräuchertes Paprikapulver?

Geräuchertes Paprikapulver ist herrlich aromatisch und sehr intensiv. Es enthält neben den süßlichen und leicht scharfen Paprika-Nuancen auch ein feines Raucharoma, das für einen herzhaften Geschmack sorgt.

Womit kann man Geräuchertes Paprikapulver ersetzen?

Eine Geräuchertes Paprikapulver Alternative ist Paprika edelsüß oder auch Paprika rosenscharf. Beide können das Geräucherte Paprikapulver im Rezept einfach ersetzen. Jedoch bringen diese Pulver lediglich die süßlichen, leicht scharfen Aromen mit. Möchte man hingegen die Schärfe des Geräucherten Paprikapulvers erreichen, kann man Chili-Pulver oder Cayennepfeffer verwenden. Die Gewürze können auch kombiniert werden. Das Rauch-Aroma lässt sich allerdings damit nicht ersetzen.

Welche Paprikapulver-Sorten gibt es und wo sind die Unterschiede?

Es gibt viele verschiedene Paprika-Pulversorten, bei denen der Unterschied meist in der Schärfe liegt. Denn beim Herstellungsverfahren werden je nach gewünschtem Schärfegrad noch die Trennwände, sowie die Kerne in den Paprikaschoten mit verwendet. Beim Paprikapulver rosenscharf ist der Geschmack pfeffrig scharf, da es zum Teil Samen und Scheidewände enthält. Edelsüß Paprika ist hingegen, wie der Name vermuten lässt, mildwürzig und leicht süß und besteht aus dem puren getrockneten Fruchtfleisch der Schote. Daneben gibt es noch weitere Schärfegrade wie z.B. die Halbsüß-Paprika oder Paprika delikatess.

Nicht nur im Schärfegrad unterscheiden sich die Sorten, sondern auch im Herkunftsland. So gibt es beispielsweise das ungarische Paprikapulver, sowie das türkische Paprikapulver, die es ebenfalls in unterschiedlichen Schärfegraden gibt.

Eine weitere besondere Paprikasorte ist Pimentón de la vera. Dabei handelt es sich um geräuchertes Paprikapulver aus Spanien. Das Besondere an dieser Gewürzspezialität ist, dass sie markenrechtlich geschützt ist und sich nur so nennen darf, wenn die Paprikaschoten aus der Region La Vera stammen und auch hier weiterverarbeitet sowie abgefüllt werden. Pimentón de la vera gibt es in zwei Sorten – mild und scharf.

Ist Geräucherte Paprika gesund?

Paprika gehört wie Chili zur Gattung Capsicum. Diese sind reich an Vitamin C und Betacarotin.

Ist Geräuchertes Paprikapulver vegan?

Obwohl dieses Gewürz so herrlich herzhaft und deftig schmeckt, ist Geräuchertes Paprikapulver vegan. Daher wird es auch so gerne in veganen und vegetarischen Rezepten als Aroma-Überraschung verwendet.

Kann man Geräuchertes Paprikapulver selber machen?

Rein theoretisch kann man Paprikapulver selber räuchern, jedoch ist die Methode recht aufwendig und zeitintensiv. Ihr benötigt dazu Paprika sowie einen Smoker, Räucherholz wie Hickory und jede Menge Zeit. Denn Ihr solltet immer ein Auge auf Euren Grill haben, da die Temperatur konstant bleiben muss, damit die Schoten zwar das Raucharoma annehmen, aber nicht verbrennen. Da Paprikaschoten relativ viel Feuchtigkeit enthalten, dauert der Vorgang sehr lange. Sind die Paprikaschoten nach mehreren Stunden komplett getrocknet, können sie feingemahlen werden.

Wie wird Geräuchertes Paprikapulver verwendet?

Die Verwendung von Geräuchertem Paprikapulver ist überall da gefragt, wo es herrlich deftig und würzig werden soll. Sein rauchiges Aroma kann zum Würzen von Fleisch, Fisch und Gemüse verwendet werden, sowie in Marinaden, Saucen und Dips. Es ist zudem das perfekte Grillgewürz, mit dem man die Röst- und Rauch-Aromen nochmal hervorhebt.

Wenn Ihr das Geräucherte Paprikapulver zum Würzen von gebratenem Steak, Kartoffeln oder Hühnchen verwendet, gebt es nicht direkt mit ins heiße Fett. Der Grund, warum man Paprikapulver nicht braten sollte ist, dass es schnell verbrennt und dadurch bitter schmeckt.

Tipp: Der Geschmack von Geräuchertem Paprikapulver ist recht intensiv und kann schnell zu dominant werden. Wenn Ihr Geräuchertes Paprikapulver neutralisieren möchtet, könnt Ihr Zucker verwenden, um die Schärfe zu reduzieren, oder mehr Flüssigkeit hinzugeben. Am besten eignen sich Milchprodukte wie Sahne, Joghurt oder Milch (auch in der veganen Variante) – sofern diese geschmacklich zum Gericht passen.

Wir verraten Euch gerne noch eines unserer Lieblings-Rezepte mit Geräuchertem Paprikapulver. Ihr könnt den Dip zu Rohkost oder zum BBQ essen – so lecker!

Rauchiger Paprika-Dip

  • 2 Paprikaschoten in groben Stücken
  • 3 Knoblauchzehen oder 2 TL Knoblauchpulver
  • 4 Zweige Basilikum oder 2 TL Basilikum getrocknet
  • 1 Chilischote oder ½ TL Chilipulver
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Kräutersalz
  • 1,5 TL Geräuchertes Paprikapulver
  • 100 g Mandeln
  • 200 g Frischkäse (vegan)

 

Chilischote (zerkleinert), Knoblauchzehe (gepresst) und zerkleinerte Paprika in Olivenöl ca. 5 Minuten auf mittlerer Stufe anbraten. Dann zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und kräftig pürieren – alternativ geht auch ein Pürierstab. Den Dip auskühlen lassen und genießen.

Wo kann man Geräuchertes Paprikapulver kaufen?

Bei Zauber der Gewürze könnt Ihr zwei Sorten Geräuchertes Paprikapulver kaufen, denn wir haben für jeden Geschmack den passenden Schärfegrad: Geräuchertes Paprikapulver mild, sowie Geräuchertes Paprikapulver scharf.

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

KnoblauchpulverBourbon Vanillezucker