Kichererbsen-Curry

 In Rezepte, Rezepte für Hauptspeisen
Bewertung: 3.0/5.. Aus 15 Stimmen.
Bitte warten...

Perfekt zum Aufwärmen an einem kalten Wintertag: Dieses leckere, vegane Kichererbsen-Curry mit unserem leckeren Madras Curry und etwas Garam Masala ist ganz schnell gemacht und ein super One-Pot Gericht, ohne viel Schneidearbeit.

Vorbereitung

5 Minuten

Kochzeit

25 Minuten

Schwierigkeit

Einfach

Preis

Preiswert

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Madras Curry
  • 400 g stückige Tomaten
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 1/2 TL Garam Masala
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Kokosöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebel darin glasig andünsten. Madras Curry darüberstäuben und kurz anschwitzen lassen. Tomaten sowie Kokosmilch zufügen und alles einige Minuten einköcheln lassen.

 

  1. Inzwischen die Kichererbsen abtropfen lassen, dann in den Topf geben und ca. 10 Minuten mitköcheln lassen. Das Curry mit Garam Masala, Salz und Pfeffer abschmecken und noch einige Minuten köcheln lassen. In Schalen nach Belieben mit Zwiebelstreifen und Koriander anrichten. Dazu schmeckt Basmatireis.

 

Tipp: Wer es noch Nahrhafter mag, gart nach Belieben zusätzlich kleine geschnittene Gemüse wie Kürbis, Paprika oder Möhre mit.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen