Rosenkohl-Quinoa-Salat mit Tahin-Dressing

 In Rezepte, Rezepte für Vorspeisen
Bewertung: 4.5/5.. Aus 4 Stimmen.
Bitte warten...

Wenn Rosenkohl, Pekannüsse und Quinoa aufeinander treffen dann entsteht dieser köstliche Wintersalat. Dazu gibt’s ein leckeres selbstgemachtes Tahin-Dressing.

Vorbereitung

25 Minuten

Kochzeit

35 Minuten

Schwierigkeit

Einfach

Preis

Mittel

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 250 g Quinoa
  • 500 g Rosenkohl
  • Salz
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 1/2 EL veganer Aceto balsamico
  • 2 TL Couscous-Gewürz
  • 1 1/2 EL Kokosblütensirup
  • 50 g Pekannüsse
  • je 50 g Radicchio und Endiviensalat
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tahin (Sesammus)
  • 1 TL veganer Senf
  • 50 g Cranberrys

Zubereitung

  1. Quinoa nach Packungsangabe garen, evtl. abtropfen lassen. Rosenkohl putzen, waschen und halbieren. 2 EL Olivenöl, Essig, 1/2 EL Kokosblütensirup sowie ca. 1 TL Couscous Gewürz vermengen. Rosenkohl mit dem Öl-Mix mischen, auf einem Backblech verteilt im 200° C heißen Backofen ca. 35 Minuten backen, bis der Kohl bissfest gegart ist. Zwischendurch einmal wenden. Nach Blieben die Pekannüsse die letzten 5 Minuten der Rosenkohlgarzeit mit in den Ofen geben.

 

  1. Inzwischen Salatblätter verlesen, zerzupfen, waschen und trockenschleudern. 6 EL Olivenöl, Zitronensaft, Tahin, Senf, 1 EL Kokosblütensirup und ca. 1 TL Couscous Gewürz zum Dressing rühren.

 

3. Rosenkohl mit Quinoa, Cranberrys und Dressing in einer Schüssel mischen. Der Salat schmeckt warm und kalt.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen