Gebratene Jakobsmuscheln mit Harissa auf Feldsalat

 In Länderküche, oriantalische Küche, Rezepte, Rezepte für Vorspeisen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die orientalische Gewürzmischung Harissa verleiht der feinen Jakobsmuschel eine aufregende Würze – frisch kombiniert mit knackigem Feldsalat und Zitronenschmand.

Vorbereitung

20 Minuten

Kochzeit

2-4 Minuten

Schwierigkeit

Mittel

Preis

Mittel

Zutaten

Für 4 Personen

  • 200 g Feldsalat
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Walnüsse
  • 100 g Schmand
  • 1 TL fein abgeriebene Zitronenschale
  • 2 Zweige Thymian
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 16 Jakobsmuscheln
  • 1 TL Harissa Gewürzzubereitung
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 EL Wermut
  • 3 TL Butter

Zubereitung

Feldsalat waschen, putzen und trocken schütteln. Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Nüsse grob hacken. Schmand mit der Zitronenschale verrühren.

Thymian und Petersilie waschen und trocken schütteln. Petersilienblättchen abzupfen und grob hacken. Jakobsmuscheln trocken tupfen, mit der Harissa Gewürzzubereitung bestreuen und leicht andrücken. Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Jakobsmuscheln bei starker Hitze pro Seite 1 Minute braten. Sofort mit Wermut ablöschen. Butter und Kräuter zugeben. Butter schmelzen lassen. Die Jakobsmuscheln mit dem Zitronenschmand und dem Feldsalat anrichten.

Unser Tipp: Die Muscheln sind auf den Punkt gegart, wenn der innere Kern noch glasig ist.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen