Türkische Pizza

 In oriantalische Küche, Rezepte
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Knackiges Gemüse trifft auf würziges Fleisch und cremiges Tsatsiki – die türkische Pizza ist eine leckere Alternative zum klassischen Döner und lässt sich auch ganz einfach Zuhause zubereiten.

Vorbereitung

30 Minuten

Kochzeit

35 Minuten

Schwierigkeit

Leicht

Preis

Mittel

Zutaten

Für 4 Personen

  • 500 g Mehl
  • 10 g frische Hefe
  • Salz
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 grüne Peperoni
  • 2 Tomaten
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 TL Pul Biber
  • Pfeffer
  • Tsatsiki, Rotkraut- und Eisbergsalat nach Belieben

Zubereitung

1. Aus Mehl, zerbröckelter Hefe, 1 TL Salz und ca. 200 ml lauwarmem Wasser einen Hefeteig kneten. Etwa 1 Stunden zugedeckt ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Ofen mit einem mit Olivenöl bestrichenen Blech auf 240° C vorheizen.

 

2. Inzwischen Knoblauch, Zwiebel, Peperoni, Tomaten und Petersilie abziehen bzw. waschen, putzen und klein schneiden. Alles mit Hack sowie Tomatenmark mischen. Mit Pul Biber, Salz und Pfeffer würzen, etwas Olivenöl zugeben und die Masse gut durchkneten.

 

3. Teig in 4 Teile teilen, dann sehr dünn und kreisrund ausrollen und die Fleischmasse darauf verteilen. Türkische Pizzen ca. 10–15 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen, nach Belieben mit Tsatsiki oder etwas Salat belegen und zusammengerollt servieren.

Tipp: Soll es schneller gehen, können Sie auch fertigen Yufka-Teig oder Wrap-Tortillas nehmen.

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen